IP-Kameras einfach konfigurieren und gleichzeitig versorgen...

08.01.2018

Wartungsfreie plug&play Konfiguration von IP-Kameras für Videoüberwachungssysteme in Bus und Bahn, wir zeigen wie es geht...


 

Problemstellung
In ÖPNV Fahrzeugen wie Bussen/Straßenbahen müssen unterschiedliche Systeme wie Videoüberwachung, Fahrgastinformationssystem,  Boardrechner oder Kassensystem miteinander vernetzt werden. Die Konfiguration der IP-Adressen sollte dabei als plug&play automatisch erfolgen. Zusätzlich müssen die IP-Teilnehmer beim Austausch wieder die selbe IP-Adresse bekommen, damit in der Werkstatt die IP-Konfiguration entfällt.

Lösung: Switch mit DHCP Option 82
Für die automatische IP-Adressenvergabe empfehlen wir den ROQSTAR Full Managed Switch als DHCP Server einzusetzten. Es wird ein IP-Adressen Bereich für die automatische Vergabe der IP-Adressen definiert. Mit DHCP Option 82 kann den Ethernet Ports eine feste IP-Adresse vergeben werden, die auch nach einem Austausch gleich bleibt. Die IP-Konfiguration kriegt keiner mit, es muss lediglich die Kamera (Hardware) von einem Wertstattmitarbeiter getauscht werden. Außerdem können insbesonder IP-Kameras vom Switch über PoE (Power over Ethernet) versorgt werden. Das erspart zusätzliche Stromkabel und die Verkabelungsarbeit.

Ihre Vorteile

  • verkürzte Stillstandszeiten und schnelle Inbetriebnahme
  • einfach Austausch der IP Komponenten durch Werkstattsarbeiter
  • geringere Kosten durch Minimierung manueller Arbeit
  • Einsparen der Verkabelungskosten durch Einsatz von PoE Switches

Eingesetztes Produkt: ROQSTAR Full Managed Switch

« zurück